Nützliche Befehle unter FHEM

In diesem Beitrag möchte ich für euch nützliche und hilfreiche Befehle unter FHEM zusammentragen und kurz erläutern. Diese Auflistung wird von mir nach und nach erweitert und ergänzt. Zusätzlich kann ich euch immer wieder die Commando Ref von FHEM empfehlen. Hier wird man eigentlich immer fündig. Hier empfehle ich euch jedoch die englische Version, hier sind die Befehle ausführlicher erklärt und es gibt zudem Erklärungen zu mehr Befehlen als in der deutsche Version.

Allgemeine Befehle:

Auf Updates prüfen:                               update check

Update der FHEM-Installation:               update

Mit diesen beiden Befehlen ist es möglich zu prüfen, ob neue Updates verfügbar sind und sie anschließend zu installieren.

Neustart von FHEM:                              shutdown restart

Nach ausführen dieses Befehls, verliert man kurz die Verbindung zu FHEM. Nachdem FHEM neu gestartet wurde, kann man wieder wie gewohnt draufzugreifen. Nach einem Update sollte man immer einen Neustart durchführen.

Gerätespezifische Befehle:

Device umbenennen:                              rename alterName neuerName

Mit diesem Befehl lassen sich Devices umbenennen. Manchmal sehr nützlich, wenn man zum Beispiel den Standort von Sensoren ändert und den Namen der Sensoren entsprechend anpassen möchte.

Attribut zu einem Device hinzufügen:     attr DeviceName Attribut AttributWert

Hiermit lassen sich Devices Attribute hinzufügen. DeviceName, Attribut und AttributWert muss entsprechend angepasst werden. Um zum Beispiel einen Temperatursensor einen Raum zuzuordnen, ändert man die Werte wie folgt: „attr DRTemperatur room Draussen“. Der Sensor DRTemperatur wird somit den Raum Draussen zugeordnet.

Steuerung

zeitabhängige Steuerung:         define atName at Zeitoption Befehl

Definiert einen atBefehl mit den Namen „atName“. Für die Zeitoption stehen einige Möglichkeiten zur Verfügung:

  • 14:00:00    führt den Befehl einmal um 14 Uhr aus
  • *14:00:00  führt den Befehl jedes mal um 14 Uhr aus
  • 2016-08-02T14:00:00  führt den Befehl zu einem bestimmten Datum aus
  • +00:10:00 führt den Befehl in 10 Minuten aus
  • +*00:10:00 führt den Befehl alle 10 Minuten aus

Beispiel: Die Lampe wird alle 10 Minuten getoggelt

Mehrere Befehle werden durch ;; von einander getrennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*