Home – Apples eigene Homekit-Applikation in iOS 10

Mit der Einführung von iOS10 hat Apple eine eigene Anlaufstelle für alle Homekit kompatiblen Geräte bereitgestellt – die Applikation „Home“.

Apple Home

Mit dieser App lassen sich die Geräte verwalten und natürlich auch steuern. Der größte Vorteil ist jedoch, dass diese App auch die selbst eingerichtete Homebridge unterstützt. Alle FHEM-Geräte, die per Homebridge kompatibel zu Apples Homekit gemacht wurden, sind ab sofort auch über die neue App „Home“ steuerbar.

In diesem Beitrag möchte ich euch den Aufbau dieser App näher bringen und zeigen, wie sich diese in euren Alltag integrieren lässt.

Voraussetzung

Damit man etwas mit der App anfangen kann, müssen entsprechende Geräte eingerichtet werden. Solltet ihr bereits die Homebridge eingerichtet haben und über die App Eve von Elgato (App-Store) konfiguriert haben, dann werden alle Geräte, Räume und Szenen direkt übernommen und stehen euch bereits in der Home-App zur Verfügung.

Natürlich lässt sich die eingerichtete Homebridge auch mit der neuen Home-App von Apple  konfigurieren. Der Umweg über die Drittanbiete App Eve ist somit nicht mehr notwendig.

Einrichtung der Geräte

Beim ersten Start der App wird man direkt gebeten sein „zu Hause“ einzurichten.

Home App Einrichten

Über „Los geht’s“ gelangt man auf die Startseite der App. Hier lassen sich nun über „Gerät hinzufügen“ die ersten Geräte hinzufügen.

Home Einrichtung

Die App durchsucht nun eurer Netzwerk nach kompatiblen Geräten. Die Homebridge sollte direkt aufgelistet werden.

Home Homebridge einrichten

Tippt man nun auf diese, wird man aufgefordert die Konfigurationscode einzugeben. Solltet ihr eure Homebridge nach meiner Anleitung eingerichtet haben, dann lautet dieser Code „031-45-154“.

Home Homebridge Code

War die Eingabe erfolgreich, beginnt nun die Konfiguration der einzelnen Geräte. Begonnen wird mit der Homebridge selbst.

Home Homebridge einrichten

Da die Homebridge selbst keine direkte Funktion hat, kann über „weiter“ direkt mit der Konfiguration weiter gemacht werden. Ab jetzt beginnt die Konfiguration jedes über Homebridge eingerichtetes Gerät. In meinem Fall wird mit dem FHEM-Device „DR_Temperatur“ begonnen.

Home Homebridge einrichten

Es kann nun der Name und der Standort geändert werden. Über „Standort“ kann dann direkt der passende Raum erstellt werden.

Home Raum hinzufügen

In meinem Fall dann zum Beispiel „Garten“ oder „Balkon“. Bei der Raumerstellung kann auch ein Hintergrund ausgewählt werden. Dieser dient später als Hintergrundbild für die Übersicht des entsprechenden Raumes. Nach der Raumerstellung kann das Device dann noch favorisiert werden. Dadurch wird das Device im Reiter „Home“ innerhalb des Kontrollszentrum angezeigt und ermöglicht somit ein schnelles Steuern. Hier ist es also von Vorteil, wenn man eher die Schaltaktoren (z.B. PCA301 Schaltsteckdose) als die Sensoren favorisiert.

Sind alle Geräte konfiguriert gelangt man wieder auf die Startseite der App. Hier werden dann direkt die favorisierten Geräte und eine kleine Übersicht über alle aktiven Geräte angezeigt.Home Startseite

Mit einem langen bzw. bei 3D-Touch fähigen Geräten kräftigem Tippen auf das gewünschte Gerät lassen sich über Details die Einstellungen wieder ändern.

Über das kleine Plus oben rechts lassen sich dann weitere Geräte hinzufügen. Über den Bearbeiten-Button lässt ich dann zum Beispiel „Mein Haus“ umbenennen oder die Anordnung der Geräte ändern. Über die Kompassnadel oben links lassen sich die Haupt-Einstellungen vornehmen. Dazu zählt unter anderem das Hinzufügen eines weiteren „Zuhauses“ oder das Einladen von weiteren Personen (Mitbewohnern), die dann ebenfalls dazu berechtigt werden, die Geräte zu steuern. Die Option, „Mein Haus“ zu erntfernen befindet sich ebenfalls in diesem Einstellungsmenü.

Zurück zur Startseite lässt sich über die unter Leiste zu der Raumansicht wechseln.

Home Raum Übersicht

Hier lässt sich mit Wisch-Gesten durch die angelegten Räume wechseln. Die eingerichteten Geräte befinden in den entsprechenden Räumen. Auch hier lässt sich wieder über das Pluszeichen neue Geräte oder Szenen hinzufügen und über Berabeiten der Raumname und die Anordnung der Geräte ändern.

Definieren von Szenen

Wie bereits oben erwähnt, lässt sich über das Pluszeichen Szenen einrichten.

Home Geräte hinzufügen

Es können vorgeschlagene Szenen verwendet werden oder eine eigene Szene definiert werden.

Bei den vorgeschlagenen Szenen werden dann die passenden Geräte und Einstellungen automatisch der Szene hinzugefügt. Zum Beispiel bei der Szene „Gute Nacht“ werden alle Lichter ausgeschaltet.

Beim Erstellen eigener Szenen hat man dann die Konfigurationsfreiheit. Es lässt sich ein Szenen-Namen vergeben und die beteiligten Geräte mit deren Einstellung festlegen.

Home neue Szene

Die Szene wird dann automatisch dem entsprechenden Raum zugeordnet.

Bedienung

Die eingerichteten Geräte lassen über drei Wege steuern. Eine Möglichkeit ist das Steuern direkt über die Home-Applikation. Ein Vorteil gegenüber einer FHEM-Applikation gibt es jedoch nicht. Zwar sieht die Applikation sehr ansprechend aus, dennoch muss diese erst geöffnet werden und das entsprechende Gerät gefunden werden. Das Gerät lässt sich dann durch ein einfachen Tippen auf das entsprechende Symbol an- bzw. ausschalten. Ein dimmbares Licht lässt sich durch ein langes bzw. bei 3D-Touch fähigen Geräte durch ein kräftiges Tippen regeln. Hier lassen sich dann auch Farbeinstellungen vornehmen.

Home Helligkeit Farbe

Eine zweite Möglichkeit ist das Steuern über Siri. Über die bekannten Befehl wie „Schalte das Licht im Wohnzimmer aus“ lassen sich die Geräte steuern.

Die Dritte und durch iOS 10 neue Möglichkeit, ist das Steuern über das Kontrollzentrum. Durch die Konfiguration mit der Home-Applikation wird nun eine neue dritte Seite im Kontrollzentrum angezeigt. Hier werden alle bevorzugten Geräte aufgelistet und ermöglichen somit ein schnelles Schalten der Geräte.

Home Kontrollzentrum

Ich persönlich nutze diese Möglichkeit seit iOS 10 fast ausschließlich um meine Geräte zu steuern. Die Kommunikation mit den FHEM-Geräten funktioniert hierrüber gefühlt stabiler und schneller als zum Beispiel über das iOS-Widget für FHEM.

Ich hoffe ich konnte euch die neue Home-Applikation von iOS 10 etwas näher bringen und euch den Mehrwert für eure FHEM-Installation aufzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*